Dr. Eligio Stephen Gallegos 
Begründer der Tiefenimagination / des Personal Totempole Process® PTPP

Eligio Stephen Gallegos wurde 1934 in New Mexico (USA) geboren und ist promovierter Psychologe. Von 1967 bis 1981 lehrte er an der Mercer Universität in Macon, Georgia, und arbeitete einige Jahre als Psychotherapeut in Klamath Falls, Oregon. 

Bereits in jungen Jahren liebte Gallegos das Kunsthandwerk – er schnitzte gern, arbeitete mit Leder und Silber und zeichnete viel. Obwohl er ein guter Schüler war verabscheute die beengenden Reglementierungen des Schulsystems.

 

Während seiner Zeit als niedergelassener Psychotherapeut in Oregon machte Steve eine tiefgreifende persönliche Erfahrung, die sein Leben grundlegend veränderte. In seinem Buch The Personal Totempole Process beschreibt er die Erfahrung als spontanes Zusammentreffen mit den verschiedenen Lebendigkeiten, die in den Energiezentren (Chakren) seines Körpers wohnen. Sie zeigten sich ihm auf der Ebene der Imagination vorwiegend in Tiergestalt und es war möglich, direkt mit ihnen zu kommunizieren. 

In diesem Moment verstand Steve, dass sich der Lehrer, den er sein ganzes Leben lang gesucht hatte, in seiner Imagination befand und schon immer da gewesen war. 

So wurde die Erforschung der Imagination und ihrer tiefen Weisheit zum Lebensweg von Steve Gallegos.

Eligio Stephen Gallegos ist Autor zahlreicher Bücher und leitet bis heute weltweit Workshops und Ausbildungen.

Er ist Begründer und Geschäftsführer des Verlagshauses Moon Bear Press sowie Mitbegründer und Ehrendirektor des International Institute for Visualization Research (IIVR), das im Bereich der geistigen Bilder forscht.

"Es gibt eine innere Weisheit, die lange Zeit verloren gesen ist. Nicht nur das – wir haben gelernt ihr auszuweichen, sie zu verleugnen und abzuwerten, wann immer sie sich unserem Bewusstsein annähert.

Diese innere Weisheit ist kein Buch, wie es uns unser Intellekt vielleicht glauben machen möchte.

Sie ist keine Datenbank des Wissens oder Lagerhaus von Formeln.

Sie ist eine lebendige Dimension unseres innersten Selbst.

Durch die Natur ihrer Lebendigkeit entfaltet sie sich jeden Moment aufs Neue.

Um in Kontakt mit diesem uralten inneren Wissen zu kommen, müssen wir uns direkt in seine Lebendigkeit einschwingen. Wir müssen bereit sein, mit ihm zu seinen Bedingungen präsent zu sein.

Wir müssen bereit sein, von ihm seine Sprache gelehrt zu bekommen, anstatt zu fordern, dass es in unserer spricht."

Steve  Gallegos

Tiefenimagination und Totempfähle

Was Tiefenimagination mit nordamerikanischen Totempfählen zu tun hat ... 

Mehr über Tiefenimagination

Noch mehr über Tiefenimagination lesen ... 

Tiefenimagination vs. Schamanismus

Handelt es sich bei Tiefenimagination um eine Form von Schamanismus?

© 2020 by Tiefenimagination e.V.

  • Black Facebook Icon